Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Fachwissen Icon

Umsatzsteuer bei NPOs: Grundlagen

aus der Rubrik „Besteuerung von NPOs“

Preis: 179,00 €
inkl. 19% MwSt.

Verfasst von:


Zielformulierung dieses E-Books

Diese Lektion bringt Ihnen den ersten Teil des Umsatzsteuergesetzes nahe. Dabei geht es um die Grundlagen des Umsatzsteuerrechts und die Rechnungsausgangsseite.

In einem ersten Schritt wird in diesem Kapitel das Umsatzsteuersystem dargestellt. Dabei werden die für die NPOs wichtigen Besonderheiten hervorgehoben.

Insbesondere werden die in der Praxis immer wieder strittigen Fragen der Unternehmereigenschaft und des Umfangs des Unternehmens behandelt. Auch den Fragen des Leistungsaustausches, z. B. bei Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen, wird besonderes Augenmerk gewidmet.

Im Bereich der Steuerbefreiungen werden schwerpunktmäßig die bei NPOs erfahrungsgemäß auftretenden Tatbestände dargestellt und auf die Abgrenzungen zu nicht steuerbegünstigten Einrichtungen hingewiesen.

Dem Gesetzesaufbau folgend werden dann die Fragen der Steuersätze mit dem für die NPOs gültigen ermäßigten Umsatzsteuersatz dargestellt.

Die Überleitung zu Lektion 4 bilden die Ausführungen zu den Rechnungen, die dann Auswirkungen bei der Versteuerung und beim Vorsteuerabzug haben.

Inhaltsverzeichnis

Zielformulierung 6

1 Vorbemerkungen 7
1.1 System 8
1.1.1 Steuerbare Umsätze 10
1.1.2 Inland 12
1.1.3 Ausland 12
1.1.4 Gemeinschaftsgebiet 12
1.1.5 Drittlandsgebiet 14

2 Unternehmereigenschaft 15
2.1 Begriffsdefinition 15
2.2 Person 16
2.2.1 Gewerbliche oder berufliche Tätigkeit 17
2.2.2 Selbstständige Tätigkeit 17
2.3 Organschaft 18
2.3.1 Finanzielle Eingliederung 18
2.3.2 Wirtschaftliche Eingliederung 18
2.3.3 Organisatorische Eingliederung 19
2.4 Nachhaltigkeit 19
2.5 Einnahmen 20
2.6 Umfang des Unternehmens 21
2.7 Beginn und Ende der Unternehmereigenschaft 23

3 Leistungsaustausch 26
3.1 Lieferungen 26
3.2 Sonstige Leistungen 27
3.3 Besonderheiten beim Leistungsaustausch 27
3.3.1 Rückgängigmachung 27
3.3.2 Innenumsatz 28
3.3.3 Geschäftsveräußerungen 29
3.4 Innergemeinschaftlicher Erwerb 30
3.5 Unentgeltliche Wertabgaben 33
3.5.1 Entnahme für Zwecke außerhalb des Unternehmens 33
3.5.2 Unentgeltliche Zuwendungen an das Personal 34
3.5.3 Jede andere unentgeltliche Zuwendung eines Gegenstandes, ausgenommen Geschenke von geringem Wert und Warenmuster für Zwecke des Unternehmens 35

4 Zuschüsse/Entgelt 36
4.1 Entgelt 36
4.2 Zuschüsse 37
4.3 Spenden 38
4.4 Entgelt von dritter Seite 39
4.5 Mitgliedsbeiträge 40
4.6 Mitgliederzeitschriften 40
4.7 Durchlaufende Posten 41
4.8 Sponsoring 41

5 Liefer-/Leistungsort 43
5.1 Ort der Lieferung 43
5.2 Ort der sonstigen Leistung 44
5.2.1 Absatz 3 45
5.2.2 Absatz 4 47
5.2.3 Leistungen aus dem Drittland (Abs. 6) 51
5.2.4 Bestimmte Vermietungsleistungen (Abs. 7) 51
5.2.5 Leistungen an einen anderen Unternehmer 52
5.2.6 Absatz 1 52
5.3 Sonderfälle 52

6 Steuerbefreiung 54
6.1 Zinsen 55
6.2 Lotterien 55
6.3 Vermietungen und Verpachtungen von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten 55
6.4 Heilbehandlungen 57
6.5 Betreuung oder Pflege hilfsbedürftiger Personen 60
6.6 Wohlfahrtspflege 61
6.7 Blindenwaren 62
6.8 Kulturelle Leistungen 62
6.9 Schulen 63
6.10 Vorträge u. Ä. 64
6.11 Jugendarbeit 65
6.12 Ehrenamtliche Tätigkeit 66
6.13 Gegenstände, die ohne Vorsteuerabzug beschafft wurden 67

7 Rechnungen 69
7.1 Vorbemerkung 69
7.2 Rechnungsbegriff 69
7.3 Verpflichtung zur Rechnungserstellung 70
7.4 Rechnungsbestandteile 70
7.5 Kleinbetragsrechnung 73
7.6 Fahrausweise 74
7.7 Endrechnung 74
7.8 Sonderregelungen 75
7.9 Aufbewahrung der Rechnungen 75
7.10 Sonstige Hinweise zu Rechnungen 76
7.10.1 Rechnungen per Telefax oder E-Mail 76
7.10.2 Online-Fahrausweise 76
7.10.3 Pflichtangaben in Rechnungen 76
7.11 Unrichtiger oder unberechtigter Steuerausweis 78
7.12 Umsatz ohne Rechnung 79

8 Steuersatz 80
8.1 Vorbemerkung 80
8.2 Zum Regelsteuersatz 80
8.3 Zum ermäßigten Umsatzsteuersatz 80
8.3.1 Anlage 2 zum UStG 82
8.3.2 Tierhaltung u. Ä. 82
8.3.3 Theater u. Ä. 82
8.3.4 Filme 82
8.3.5 Übertragung von Urheberrechten 83
8.3.6 Leistungen steuerbegünstigter Einrichtungen 83
8.3.7 Schienenverkehr 90

Zusammenfassung 91
Übungsaufgaben 92
Lösungen 93
Literaturverzeichnis 94
Stichwortverzeichnis 95

Zusammenfassung des E-Books

Damit es zu einem steuerpflichtigen Umsatz kommt, muss

1. ein Unternehmer

2. im Inland

3. gegen Entgelt

4. im Rahmen seines Unternehmens

5. eine Leistung

erbringen.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, müssen die Steuerbefreiungen geprüft werden. Wenn keine Steuerbefreiungen einschlägig sind, ist der zutreffende Steuersatz zu ermitteln.

Damit der Vertragspartner den Vorsteuerabzug in Anspruch nehmen kann, ist der Austausch von ordnungsgemäßen Rechnungen erforderlich

E-Book-Details

  • Stand des E-Books:I/2009
  • Brand:Euroforum Verlag
  • Seitenanzahl:99 Seiten
  • Datenmenge: 1.57 MB  

Dieses E-Book im PDF-Format ist u.a. kompatibel mit Windows, Apple & Android.

Es fallen keine Versandkosten an.
Das E-Book steht unmittelbar nach dem Bezahlvorgang zum Download bereit.

Kundenstimmen:

  • Der Lehrgang bietet einen hervorragenden Einstieg in die Thematik und verschafft einen umfassenden Überblick zu allen fragen rund um den IT-Vertrag; sehr gute Bezüge zur Praxis.

    Heyo Reimers , Landesbank Berlin AG

  • Die Autoren kennen sich in den jeweiligen Themengebieten hervorragend aus.

    Anna-Lena Bähr , Progress-Werk Oberkirch AG

Unsere Leistung = Ihr Profit!

Mit diesem E-Book steht Ihnen fachspezifisches Expertenwissen zum sofortigen Download zur Verfügung. Wann und wo immer Sie es benötigen!

Nutzen Sie diese grenzenlos flexible Form der beruflichen Weiterbildung und profitieren Sie von didaktisch aufbereitetem, direkt umsetzbaren Praxis-Knowhow.

Mit über 1.700 E-Books zu mehr als 50 Themengebieten bietet euroforum fachwissen Ihnen eine einmalige Bandbreite von Online-Wissen für Fach- und Führungskräfte.

Schauen Sie sich um!